AKTUELLES

„Fit in den Herbst! Informieren Sie sich über das Kurs- und Sportangebot des TVD.“

TVD stellt Anschluss her

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Mit dem zweiten Sieg in Folge trumpften die Tischtennis- Herren des TV Deggingen auf: gegen den TSV Heiningen gab es in heimischer Halle ein ungefärdetes 9:2.

Die in gleicher Besetzung wie letzte Woche angetretenen Degginger konnten wieder alle Doppel gewinnen und sich gleich auf 6:0 absetzen. Heiningen verkürzte durch zwei Einzelsiege, doch Leistungsträger Martin Mühl und das vordere Paarkreuz mit einem stark aufspielenden Oliver Neuschl stellten den Endstand her.

Punkte für den TVD: Bucher/Schweizer, Neuschl/Schum und Mühl/Hahn sowie Schweizer (2), Neuschl (2), Schum und Mühl in den Einzeln.

Man of the Match: Oliver Neuschl

4:14 Zähler bedeuten zwar nach wie vor einen Abstiegsplatz, doch der Anschluss an die gesicherten Ränge ist wieder hergestellt, und man muss eben eine Mannschaft hinter sich lassen.

In den verbleibenden neun Partien in der Rückrunde wird sich zeigen, ob dies gelingen kann.

Das alte Jahr ist sportlich Geschichte, das neue beginnt für die Tischtennisabteilung des TVD gleich mit einem Highlight: am Freitag, 3. Januar 2020 werden in der Siegmund-Sporthalle ab 18 Uhr die besten Ü40-Spielerinnen und Spieler des Bezirkes aufeinandertreffen und die Titelträger der verschiedenen Altersklassen ausspielen. Hochklassiger Sport wird sicher geboten sein, und der TV Deggingen hofft auf zahlreiche Zuschauer. Für Essen und Getränke ist gesorgt.

Tischtennis-Herren gelingt Befreiungsschlag

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Endlich ist es geschafft: nach zehn Monaten Wartezeit gelang den Tischtennis- Herren des TVD wieder ein Sieg. Der letzte Erfolg datierte vom Februar diesen Jahres und war noch eine Spielklasse höher gelungen. Nach dem freiwilligen Rückzug in eine niedrigere Liga tat man sich bisher aber sehr schwer und konnte bis dato noch keinen Zähler einfahren.

Doch im zweiten Derby in Folge, dieses Mal gegen den FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach, legten die Degginger los wie die Feuerwehr und führten schnell mit 5:0. Endlich stellte sich auch das nötige Glück ein, wurden doch zwei der drei Doppel durch Neuschl/Schum, mit starker Leistung gegen das gegnerische Spitzenduo, und Mühl/Hahn im Entscheidungssatz gewonnen. Dass man noch nicht so gefestigt ist, zeigte sich, als die Gäste auf 5:3 verkürzen konnten.

Was folgte, war möglicherweise das Schlüsselspiel des Abends: Peter Hahn traf auch in engen Situationen die richtigen Entscheidungen und hielt seinen Gegner mit 3:1 in Schach. Die Degginger konnten ihre Führung danach sogar auf 7:3 ausbauen, Gosbach ließ dem zwei Siege folgen, doch Thorsten Bucher behielt die Nerven im entscheidenden Durchgang, und Leistungsträger Martin Mühl machte mit seiner besten Leistung dieser Saison durch ein klares 3:0 den Sack zum 9:5- Endstand zu.

Punkte für den TVD: Bucher/Schweizer, Neuschl/Schum und Mühl/Hahn in den Doppeln sowie Schweizer (2), Schum, Bucher, Mühl und Hahn in den Einzeln.

Man of the Match: Peter Hahn

Die „Rote Laterne“ konnte endlich abgegeben werden – nützlich bleiben die eingefahrenen Zähler aber nur, wenn gegen den TSV Heiningen zum Vorrundenabschluss am Samstag um 17 Uhr in heimischer Halle nachgelegt wird.

Problemlos verlief dieser für die Jugendmannschaft: der Degginger Nachwuchs schlug die TTG Süßen klar mit 6:0 und gab dabei nur einen Satz ab.

Punkte für den TVD: Banzhaf/Zwisele und Jungfleisch/Mack in den Doppeln sowie Banzhaf, Zwisele, Jungfleisch und Mack in den Einzeln.

Man of the Match: Taylor Mack

In der Tabelle steht mit 8:2 Punkten ein starker zweiter Platz zu Buche, nur einen Zähler hinter Spitzenreiter TG Donzdorf.

Herren mit Derbypleite – Jugend stark

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Es war eine Partie mit ständig wechselnden Höhen und Tiefen, spielerisch nicht immer hochklassig, aber stets spannend: am Ende unterlagen die Tischtennis- Herren des TVD im Lokalderby bei der Spvgg Reichenbach äußerst bitter mit 7:9.

Vor der Partie war bereits klar, dass die Degginger etwas Zählbares mitnehmen mussten, um den Abstand zum rettenden Ufer im Abstiegskampf nicht bereits jetzt zu groß werden zu lassen. Und die Vorzeichen standen gut: Erich Zelzer gab nach eineinhalb Jahren Verletzungspause sein Comeback und verstärkte seine Mannschaft in dieser so wichtigen Partie. Nach den Doppeln lagen die Gastgeber knapp mit 2:1 in Führung, doch die Degginger hielten durch einen wichtigen Einzelerfolg von Neuschl gegen Bifano alles offen und schafften dank dreier äußerst knapper Siege von Bucher, Zelzer und Hahn eine 5:4- Führung zur „Halbzeit“. Und diese konnte man sogar ausbauen: Schum schlug Bifano, wie auch Bucher seinen Kontrahenten Rummel, in Satz fünf, und die Degginger lagen mit 7:5 vorne. Dies sollte allerdings die letzte Führung bleiben, in der Folge blieb Mühl abermals chancenlos, Zelzer musste verletzungsbedingt aufgeben und auch Hahn unterlag. Somit war Reichenbach vor dem entscheidenden Schlussdoppel mit 8:7 wieder in Front. Der TVD konnte sich durch Neuschl/Bucher zwar eine 2:1- Satzführung erspielen, hatte dann Vejseli/Bifano aber nicht mehr viel entgegen zu setzen. Vor allem Cesare Bifano überragte in den entscheidenden Momenten, spielte taktisch klug wie Jose Mourinho sowie kämpferisch stark wie Zlatan Ibrahimovic und ließ seine Farben am Ende jubeln.

Punkte für den TVD: Neuschl/Bucher im Doppel sowie Neuschl, Schum, Bucher (2), Zelzer und Hahn in den Einzeln.

Am kommenden Samstag steht um 17 Uhr vor heimischer Kulisse das nächste Derby gegen den FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach auf dem Programm.

Besser läuft es hingegen bei der Jugend: der Degginger Nachwuchs setzte sich sowohl beim TTV Zell (6:1) als auch beim TSV Wäschenbeuren (6:2) durch und liegt mit 6:2 Zählern auf dem zweiten Tabellenplatz.

Nico Banzhaf sicherte sich dabei ebenso die persönliche Maximalausbeute und blieb in beiden Partien ohne Niederlage.

Punkte in Zell: Banzhaf/Zwisele und Mack/Fischer in den Doppeln sowie Banzhaf (2), Zwisele und Mack in den Einzeln.

Man of the Match: Nico Banzhaf

Punkte in Wäschenbeuren: Banzhaf/Zwisele und Jungfleisch/Sert in den Doppeln sowie Banzhaf (2), Zwisele und Jungfleisch in den Einzeln.

Man of the Match: Nico Banzhaf

6:2 Zähler bedeuten einen starken zweiten Rang in der Tabelle und zum Vorrundenabschluss geht es am Samstag um 14 Uhr zu Hause gegen die TTG Süßen.

Tischtennis Jahresbericht

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis, TVD

Sehr gegensätzlich verlief die letzte Saison für die Aktivenmannschaft der Tischtennisabteilung. Nach der Vorrunde konnten die Erwartungen sogar übertroffen werden, man war als Tabellenfünfter zwei Zähler von einem Aufstiegsrang entfernt. In der Rückrunde folgte jedoch der Leistungseinbruch, es konnte nur noch ein Sieg errungen werden, verbunden mit dem Abrutschen auf Rang sieben zehrte man im Kampf gegen den Abstieg vom Punktepolster aus der ersten Saisonhälfte.

Für die nun laufende Spielzeit folgte ein personeller Einschnitt: der langjährige Leistungsträger Uli Pöschko möchte kürzer treten, ebenso konnte Erich Zelzer seit seiner Verletzung kein Pflichtspiel mehr bestreiten und auch weitere als Alternativen infrage kommende Akteure setzen ihre Prioritäten anderswo.

Folglich entschlossen sich die Verantwortlichen, freiwillig eine Klasse tiefer, in der Kreisliga B, anzutreten.

Mit dem zum TVD zurück gekehrten Peter Hahn verfügt man nun immerhin über fünf Stammspieler, was aber auch bedeutet, dass für jede Partie ein zusätzlicher Akteur gesucht werden muss.

Folglich war der Start in die Saison kein Zuckerschlecken, auch in dieser Klasse trifft man auf starke Mannschaften und wartet bisher noch auf den ersten Sieg.

Das nach dem Aufrücken ihres Spitzenspielers Paul Göser zu den Aktiven umformierte Jugendteam tritt in der Kreisliga A an und schlägt sich dort bisher recht wacker.

Im Sommer wurde im Rahmen des Schülerferienprogrammes wieder ein Ortsentscheid der Tischtennis-Mini-Meisterschaften, der größten Breitensportaktion in Deutschland, ausgetragen. Erfreulicherweise blieben ein paar jüngere Kids dabei und besuchen seitdem regelmäßig das Training. Nun gilt es, diese zu integrieren und zusammen mit den älteren Jugendlichen zu fördern.

Bewährt hat sich die Ausrichtung mehrerer Bezirksturniere durch die Abteilung, wie verschiedener Jugendranglisten und als Highlight der Senioren-Bezirksmeisterschaften. Diese finden Anfang Januar nun bereits zum dritten Male bei uns statt. Zahlreiche Teilnehmer werden sicher wieder für eine volle Halle und hochklassige Spiele in toller Atmosphäre sorgen.

Auch das Gesellige kam bei der Tischtennisabteilung nicht zu kurz. Neben den bereits traditionellen Veranstaltungen (Weihnachtsfeier, Besenbesuch und Grillfest) gab es wieder den jährlichen Ausflug – heuer bereits zum dreizehnten Male. Nach einem Abstecher nach Florenz im letzten Jahr ging es nun über Pfingsten für vier Tage passenderweise nach Elbflorenz – in die sächsische Kunst- und Kulturmetropole Dresden. Bei einer Führung bekam man sehr viel Wissenswertes zur bewegten Geschichte der Stadt mit auf den Weg, und einmal konnten die Degginger bei einer Wanderung um die Bastei das Elbtal fast bis nach Tschechien erkunden.

Sportliches Highlight war wieder die Tischtennispartie, dieses Mal ging es gegen die SG Dresdner Bank. Der TVD konnte sich an der Platte hauchdünn durchsetzen und mit einem gemeinsamen Grillen an der Halle ließen die beiden Mannschaften den Abend in netter Atmosphäre ausklingen.

Alles in allem war es erneut ein gelungener Ausflug, und es sollte nichts gegen eine abermalige Neuauflage sprechen.

Thorsten Bucher ist Bezirksmeister

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

In starker Form präsentierte sich Thorsten Bucher bei den diesjährigen Tischtennis- Bezirksmeisterschaften der Aktiven in Süßen. Der einzige Teilnehmer des TV Deggingen schnupperte an der Maximalausbeute, holte sich in der Herren D- Klasse den Titel im Doppel und schaffte es im Einzel bis ins Finale.

Bereits in den Gruppenspielen des Einzelwettbewerbs mit 21 Teilnehmern zeigte er sich äußerst nervenstark und setzte sich sowohl gegen Nawroz (FA Göppingen) als auch Ilic (TSGV Hattenhofen) im Entscheidungssatz durch. Recht problemos bewältigte er die erste K.O.- Runde gegen Scheible (TSV Sparwiesen), schwieriger wurden die folgenden Partien im Viertel- und Halbfinale, die er aber jeweils mit 3:1 gegen Rutkowsky (FA Göppingen) sowie Vollmer (TGV Roßwälden) für sich entscheiden konnte. Dramatisch verlief das Endspiel: Bucher geriet mit 0:2- Sätzen in Rückstand, kämpfte sich zurück in den fünften Durchgang, um dort seinem Gegner Burst (Treffelhausen) dann doch nach der Verlängerung zum Sieg gratulieren zu müssen.

Das Doppel wurde sofort im K.O.- System ausgetragen. Nach einem Freilos in der ersten Runde durfte Bucher an der Seite seines Roßwäldener Partners Vollmer gleich einen Fünfsatzsieg gegen die Donzdorfer Kombination Schmid/Zimmermann bejubeln. Deutlicher verlief das Halbfinale mit einem 3:0 gegen Eisele/Ilic (TG Donzdorf /TSGV Hattenhofen). Dramatisch war hingegen wieder das Endspiel: Bucher/Vollmer gewannen standesgemäß in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen Nawroz/Rutkowsky (FA Göppingen).

In der Liga konnte Bucher seine Mannschaft aber leider nicht in die Erfolgsspur lenken. Die TVD- Herren unterlagen auch beim TTV Zell mit 2:9. Erfolgreich waren die Doppel Schum/Bucher und Mühl/Hahn, in den Einzeln war aber nichts zu holen. Somit wartet man weiter auf den ersten Punktgewinn der Saison und bei drei noch ausstehenden Partien in der Vorrunde, beginnend am Samstag um 18 Uhr mit dem Derby beim Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, der Spvgg Reichenbach, sollte dieser so langsam mal verbucht werden.