AKTUELLES

„Fit in den Herbst! Informieren Sie sich über das Kurs- und Sportangebot des TVD.“

„Wochen der Wahrheit“ für TVD

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Erwartungsgemäß nichts zu holen gab es für die Tischtennis-Herren des TV Deggingen beim TV Bezgenriet. Die Degginger starteten exzellent in die Partie und führten nach einem knappen Erfolg von Mühl/Hahn im Doppel sowie Siegen am vorderen Paarkreuz durch Jürgen Schum und Uli Pöschko sogar mit 3:2 beim Tabellenzweiten. Doch in der Folge gab es nicht mehr viel zu bestellen, nur erneut Schum und Pöschko konnten ihre Kontrahenten in Bedrängnis bringen, unterlagen jedoch beide in der Verlängerung des Entscheidungsdurchgangs, womit die 3:9-Pleite besiegelt war.

Dieses Ergebnis ist kein Beinbruch für die Degginger, nach gleichzeitigen Erfolgen der Konkurrenz ist man aber zumindest in vier der fünf noch ausstehenden Begegnungen zum Siegen verdammt, um das Abstiegsgespenst eventuell noch verjagen zu können.

Den Auftakt in die „Wochen der Wahrheit“ macht dabei die Partie am Samstag um 18:30 Uhr beim Tabellenletzten TSV Heiningen, in der Winterneuzugang Michael Holzinger sein ersehntes Punktspieldebüt geben wird.

Erfolgreich verlief der Spieltag für die Jugendmannschaft des TVD: der Nachwuchs setzte sich in heimischer Halle souverän mit 6:1 gegen den TTC Uhingen durch und darf am Samstag um 15 Uhr ebenfalls nach Heiningen reisen.

Punkte für den TVD: Banzhaf/Zwisele und Ilgen/Mack in den Doppeln sowie Banzhaf (2), Zwisele und Mack in den Einzeln.

Man of the Match: Nico Banzhaf

4:2 Zähler bedeuten einen vierten Rang in der Rückrundentabelle.

 

TVD-Herren unterliegen knapp

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Gut mitgehalten haben die Tischtennis-Herren des TV Deggingen in der Partie gegen den in der Tabelle weit vor ihnen stehenden TTV Zell.

Ein 2:2 zum Start, zu dem Oliver Neuschl sowie im Einzel als auch im Doppel an der Seite Jürgen Schums Zähler beisteuerte ließ Hoffnungen auf einen Punktgewinn aufkommen, drei verlorene Partien in Folge ließen diese Hoffnung aber wieder schwinden. Durch einen Erfolg von Heinz Wagner blieben die Degginger dran und gingen mit einem 3:6 in die „Halbzeit“. Der Rückstand konnte bei einer Niederlage von Oliver Neuschl und Siegen von Jürgen Schum und Martin Mühl sogar auf 5:7 verkürzt werden, die Gäste tüteten das 5:9 durch zwei abschließende Erfolge jedoch ein.

Sechs Zähler auf der Habenseite bedeuten weiterhin einen Abstiegsplatz und am Samstag um 18:30 Uhr dürften die Trauben beim Tabellenzweiten TV Bezgenriet sehr hoch hängen.

Danach folgen für die Degginger die „Wochen der Wahrheit“ und vier Spiele gegen direkte Konkurrenten, in denen kräftig gepunktet werden muss, um den Abstieg zu vermeiden.

Ebenfalls am Samstag, um 14 Uhr, spielt die Jugendmannschaft in heimischer Halle gegen den Tabellenletzten TTC Uhingen und dürfte in diese Partie als klarer Favorit gehen.

TVD bleibt dran

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Einen wichtigen Auswärtssieg feierten die Tischtennis- Herren des TV Deggingen in der Partie beim TSGV Albershausen. War man in der Vorrunde noch knapp unterlegen, siegte man dieses Mal doch recht komfortabel mit 9:4. Entscheidend war dabei eine gute erste Einzelrunde des TVD. Nach dem 2:2- Zwischenstand zum Auftakt, konnte man sich durch fünf gewonnene Spiele in Folge auf 7:2 absetzen, in denen insbesondere Patrick Voigt stark aufspielte und bei seinem erst zweiten Saisoneinsatz den Gegner mit 3:0 deutlich in Schach hielt. Den Sack zu machten schließlich Oliver Neuschl, der, obwohl verletzungsbedingt angeschlagen, seine Begegnung sicher gewann, sowie der an diesem Tag unbesiegte Thorsten Bucher mit einem knappen Erfolg im Entscheidungssatz.

Punkte für den TVD: Bucher/Schweizer und Schum/Mühl in den Doppel sowie Schweizer, Neuschl, Schum, Bucher (2), Mühl und Voigt in den Einzeln.

Man of the Match: Thorsten Bucher

Sechs Zähler auf der Habenseite bedeuten zwar immer noch einen Abstiegsplatz, doch der Anschluss ans rettende Ufer ist hergestellt. Zwischenzeitlich sah es so aus als würde man mit dem Lokalrivalen aus Reichenbach den Absteiger ausmachen, doch diese punkten in der Rückrunde sehr ordentlich, so dass auch noch weitere Mannschaften in den Abstiegskampf verwickelt werden dürften.

Der nächste Gegner wartet am Samstag nach der Faschingspause um 17 Uhr in heimischer Halle mit dem TTV Zell.

Ebenda trat die Jugendmannschaft des TVD an und stand dabei leider auf verlorenem Posten. Zwar gingen zwei Spiele in den Entscheidungssatz, doch Zell hatte nicht nur dort das bessere Ende für sich und setzte sich mit 6:0 durch. Nach dem kampflosen Sieg zum Rückrundenauftakt war dies nun der erste Dämpfer für den Degginger Nachwuchs.

TVD unterliegt in Hattenhofen

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Die erwartete Niederlage gab es für die Degginger Tischtennis-Herren bei Tabellenführer TSGV Hattenhofen. Einzig Jürgen Schum konnte für seine Farben punkten. Nach dem gleichzeitigen Unentschieden des Lokalrivalen aus Reichenbach beträgt der Abstand ans rettende Ufer des Nichtabstiegsplatzes nun drei Zähler.

Weiter geht es am Samstag kommender Woche um 18 Uhr beim TSGV Albershausen.

Wacker geschlagen hat sich der Degginger Nachwuchs am vergangenen Wochenende: nach dem kampflosen Spielgewinn gegen FA Göppingen nahmen Bedran Sert, Nico Banzhaf, Sebastian Zwisele und Hannes Pantle am Qualifikationsturnier zur U18-Bezirksrangliste in heimischer Halle teil. Vor allem Zwisele und Banzhaf wussten mit einem vierten respektive fünften Rang in ihrer Gruppe zu gefallen.

Auch für die Jugendmannschaft geht es am Samstag kommender Woche in der Liga weiter: um 14:30 Uhr tritt man beim TTV Zell an.

 

Holzinger siegt beim Debüt

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis, TVD

Viel besser kann man nicht starten: der erst Anfang Januar zu den Tischtennis-Herren des TV Deggingen gestoßene Michael Holzinger kürte sich postwendend zum Vereinsmeister im Einzel.

In bewährter Weise wurde das Turnier wieder an einem Samstagnachmittag ausgetragen, was den Teilnehmerzahlen zuträglich war: elf Aktive spielten in teils sehr attraktiven Begegnungen in zwei Gruppen um den Sieg. Die jeweiligen beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für das Halbfinale. Ausdruck der gestiegenen Qualität im Feld war gleich zum Auftakt die Begegnung Jürgen Schums gegen Uli Pöschko, einer Neuauflage des Vorjahresfinales. Schum setzte sich dabei in einem hochklassigen Spiel abermals im Entscheidungssatz durch. Auch fürs Weiterkommen sollte dieser Vergleich wichtig werden. Beide unterlagen anschließend dem TVD- Neuzugang Michael Holzinger, welcher sich nur gegen den in dieser Partie überragend aufspielenden Thorsten Bucher einen Ausrutscher erlaubte und 0:3 verlor.

Die Qualifikation für die Vorschlussrunde hatte Holzinger aber neben Jürgen Schum souverän gemeistert. Klarer waren die Rollen in der zweiten, deutlich schwächer besetzten Gruppe verteilt: Alexander Huber und Manuel Schweizer setzten sich hier durch. Eine deutliche Sache war das erste Halbfinale, in dem Holzinger Schweizer beim 3:0 keine Chance ließ. Härter kämpfen musste Jürgen Schum, um Alexander Huber mit 3:1 in die Schranken zu verweisen. Somit kam es zum zweiten Male an diesem Tag zum Spiel Michael Holzinger gegen Jürgen Schum. War es in der Vorrunde beim 3:2 noch knapp, machte Holzinger im Finale beim 3:0 kurzen Prozess und krönte sich zum verdienten Vereinsmeister. Rang drei sicherte sich Alexander Huber.

Fürs anschließend im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragene Doppelturnier war extra Cesare Bifano hinzu gestoßen, um sechs Paarungen auslosen zu können. Bereits im Vorfeld war klar, dass der Bifano an seine Seite geloste Spieler beste Chancen auf den Titel haben würde. Und so kam es auch: Die Paarung Bifano/Schweizer holte sich ohne Niederlage den Turniersieg. Rang zwei sicherten sich Jürgen Schum und Hans Deigner, Dritte wurden Michael Holzinger und Manfred Leicht.

Souveräner Vereinsmeister bei der Jugend wurde in einem Sechserfeld Nico Banzhaf, der sich ohne Satzverlust zum Titel spielte. Platz zwei belegte Sebastian Zwisele vor Daniel Jungfleisch.

Auch der Spielbetrieb startet für die Degginger am Wochenende wieder: die Jugendmannschaft tritt um 14 Uhr zu Hause gegen FA Göppingen an und möchte nach Rang zwei in der Vorrunde auch heuer wieder vorne mitspielen.

Für die Aktiven beginnt die Rückrunde am Samstag um 18:30 Uhr bei Tabellenführer TSGV Hattenhofen. Im Fokus steht der Klassenerhalt, welcher dank der beiden Siege im letzten Dezember und der neuen Nummer eins Michael Holzinger wieder in realistischer Reichweite liegen dürfte.