Werbung

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

TVD im Halbfinale

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Grund zur Freude bei den Tischtennisspielern des TV Deggingen: im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs gab es ein überzeugendes 4:0 gegen den klassentieferen TV Jebenhausen. Der Einzug ins Final-4 am 27. April in Zell ist geschafft und bringt um 14 Uhr den FTSV Kuchen als Halbfinalgegner.

Sollte der Einzug ins Endspiel gelingen, würde man dort im Anschluss auf den SSV Salach oder FA Göppingen treffen.

Punkte für den TVD: Neuschl, Bucher und Schum in den Einzeln sowie Neuschl/Schum im Doppel.

In der Liga fehlte in der Rückrunde hingegen der letzte Biss und so unterlag man auch im letzten Saisonspiel mit 5:9 beim TV Rechberghausen.

Bemerkenswert: Jürgen Schum, der am vorderen Paarkreuz beide Spiele gewinnen konnte und ebenso im Doppel erfolgreich war.

Punkte für den TVD: Pöschko/Bucher und Schum/Mühl in den Doppeln sowie Schum (2) und Mühl in den Einzeln.

12:20 Zähler bedeuten ein Abrutschen nach der Rückrunde, in der man nur noch drei Punkte sammeln konnte, auf Rang sieben aber einen souverän geschafften Klassenerhalt.

TVD unterliegt in Dürnau

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Exakt drei Stunden lange lieferten sich die Tischtennis-Herren des TV Deggingen und der GSV Dürnau einen offenen Schlagabtausch – das bessere Ende hatten die Gastgeber für sich. Sie gewannen mit 9:7 und fuhren im Kampf um den Klassenerhalt zwei ganz wichtige Zähler ein.

Die ganze Spielzeit über wogte die Partie hin und her, Dürnau startete besser, gewann ein Doppel nach Abwehr mehrerer Matchbälle im Entscheidungsdurchgang und blieb bis zum 4:3 stets in Führung. Martin Mühl und Heinz Polster drehten die Begegnung jedoch und zur „Halbzeit“ lagen plötzlich die Degginger mit 5:4 vorne.

Dürnau kam aber zurück und übernahm durch drei glatte Siege wieder die Führung, die sie bis zum Ende nicht mehr abgaben und den Erfolg durch einen Fünfsatzsieg im Schlussdoppel schließlich verdient eintüteten, stellten sie doch insbesondere an Position eins bis drei die klar besseren Akteure.

Punkte für den TVD: Bucher/Schweizer im Doppel sowie Schweizer, Schum, Bucher, Mühl (2) und Polster in den Einzeln.

Die Degginger spielen eine Rückrunde zum Vergessen, der Klassenerhalt ist mit 12:18 Zählern aber schon lange gesichert.

Zum Saisonabschluss steht am Samstag um 18 Uhr das Gastspiel beim TV Rechberghausen an.

 

Tischtennisteams mit Niederlagen

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Kein Wochenende nach Maß gab es für die Tischtennisspieler des TVD.

Die Jugend hatte Tabellenführer TSV Heiningen zu Gast, wehrte sich gegen diesen nach Kräften und bei vier Niederlagen im Entscheidungssatz wäre sogar ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen gelegen. Letztlich konnte aber nur Paul Göser durch zwei Einzelsiege Erfolge für seine Farben einfahren und man unterlag mit 2:6.

12:10 Zähler bedeuten weiterhin einen starken dritten Rang, den es im Derby gegen den FTSV Bad Ditzenbach/ Gosbach am kommenden Samstag zum Saisonabschluss zu verteidigen gilt.

Nichts zu holen gab es für die Herren des TV Deggingen. Gegen die TG Donzdorf blieb man gänzlich ohne Spielgewinn, beim SSV Salach war nur Jürgen Schum im Einzel erfolgreich.

Die Luft scheint etwas raus zu sein, mit 12:16 Punkten ist man auf den siebten Rang zurück gefallen. Zwei Partien stehen noch aus, die nächste Anfang April beim GSV Dürnau.

Tischtennis- Jugend mit Auswärtssieg

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Über einen Erfolg freuen durfte sich der Tischtennis- Nachwuchs des TVD bei seiner Auswärtspartie in Zell. In einem Spiel, das nach der 2:0- Führung nach den Doppeln hin- und herwogte, hatten die Degginger mit 6:3 knapp die Nase vorn.

Punkte für den TVD: Göser/Zwisele und Jungfleisch/Ilgen in den Doppeln sowie Göser (2) und Zwisele (2) in den Einzeln.

Man of the Match: Paul Göser

Mit 12:8 Zählern belegt man einen starken dritten Rang – weiter geht es am 23. März um 14 Uhr mit der Heimpartie gegen den TSV Heiningen.

Im Pokal war im Achtelfinale hingegen leider bereits Endstation. Beim TV Rechberghausen gab es eine hart umkämpfte Begegnung, in der die Degginger einen 1:3- Rückstand noch einmal ausgleichen konnten, letztlich aber mit 3:4 unterlagen.

Punkte für den TVD: Göser (2) und Banzhaf.

Schnell vorbei war das Spiel der Herren gegen den TGV Roßwälden. Ersatzgeschwächt angetreten ohne Leistungsträger Martin Mühl und den kurzfristig erkrankten Spitzenspieler Oliver Neuschl blieb es beim 2:9 bei zwei Einzel- Erfolgen durch Uli Pöschko und den seine Serie ungeschlagener Spiele fortsetzenden Thorsten Bucher.

12:12 Zähler bedeuten aber einen sorgenfreien Rang fünf in der Tabelle, am Samstag geht es um 18 Uhr zum SSV Salach.

Historisch: Bucher vor Schum und Mühl

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Das Ergebnis wurde zur Randnotiz beim mühsamen 8:8 der Tischtennis- Herren des TVD in heimischer Halle gegen den Tabellenvorletzten TSV Heiningen: viel einschneidender war die Folge der Einzelbilanzen der Degginger Akteure an diesem Tag. Jürgen Schum und Martin Mühl durften sich über jeweils einen Sieg freuen, mussten allerdings auch beide eine Niederlage verdauen. Der 2019 in Galaform spielende Thorsten Bucher blieb abermals ohne Spielverlust und überholte damit erstmals in seiner Karriere die beiden Urgesteine Schum und Mühl im offiziellen, bundesweit gültigen Punkteranking. Wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, hat Bucher sogar Chancen, zur neuen Saison ans obere Paarkreuz zu rücken.

Punkte für den TVD gegen Heiningen: Neuschl/ Schum und Bucher/ Mühl in den Doppeln sowie Neuschl, Pöschko, Schum, Bucher (2) und Mühl in den Einzeln.

Man of the Match: Thorsten Bucher

12:10 Zähler bedeuten aktuell einen sicheren Mittelfeldplatz, man ist aller Sorgen ledig und nach der Faschingspause geht es mit einem Heimspiel gegen den TGV Roßwälden weiter.

Leider eine Niederlage hinnehmen musste die Jugendmannschaft des TVD. Der Nachwuchs unterlag bei Punkten von Banzhaf/ Zwisele im Doppel sowie Zwisele im Einzel der TG Donzdorf mit 2:6.

Mit 10:8 Zählern belegt man aber nach wie vor einen guten dritten Rang und darf in zwei Wochen zur Auswärtspartie nach Zell reisen.