Werbung

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Autor Archiv

Historisch: Bucher vor Schum und Mühl

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Das Ergebnis wurde zur Randnotiz beim mühsamen 8:8 der Tischtennis- Herren des TVD in heimischer Halle gegen den Tabellenvorletzten TSV Heiningen: viel einschneidender war die Folge der Einzelbilanzen der Degginger Akteure an diesem Tag. Jürgen Schum und Martin Mühl durften sich über jeweils einen Sieg freuen, mussten allerdings auch beide eine Niederlage verdauen. Der 2019 in Galaform spielende Thorsten Bucher blieb abermals ohne Spielverlust und überholte damit erstmals in seiner Karriere die beiden Urgesteine Schum und Mühl im offiziellen, bundesweit gültigen Punkteranking. Wenn sich diese Entwicklung fortsetzt, hat Bucher sogar Chancen, zur neuen Saison ans obere Paarkreuz zu rücken.

Punkte für den TVD gegen Heiningen: Neuschl/ Schum und Bucher/ Mühl in den Doppeln sowie Neuschl, Pöschko, Schum, Bucher (2) und Mühl in den Einzeln.

Man of the Match: Thorsten Bucher

12:10 Zähler bedeuten aktuell einen sicheren Mittelfeldplatz, man ist aller Sorgen ledig und nach der Faschingspause geht es mit einem Heimspiel gegen den TGV Roßwälden weiter.

Leider eine Niederlage hinnehmen musste die Jugendmannschaft des TVD. Der Nachwuchs unterlag bei Punkten von Banzhaf/ Zwisele im Doppel sowie Zwisele im Einzel der TG Donzdorf mit 2:6.

Mit 10:8 Zählern belegt man aber nach wie vor einen guten dritten Rang und darf in zwei Wochen zur Auswärtspartie nach Zell reisen.

TVD mit überzeugendem Heimsieg

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Einen wichtigen Erfolg durften die Tischtennis- Herren des TV Deggingen in der Heimpartie gegen einen allerdings ersatzgeschwächten TSV Wäschenbeuren feiern.

Leistungsträger Martin Mühl war nach überstandener Krankheit wieder in die Mannschaft gerückt. Und die Degginger ließen am Sieg nie einen Zweifel aufkommen. Der 2:1- Führung nach den Doppeln folgte ein 7:2- Zwischenstand nach der ersten Einzelrunde. Thorsten Bucher war es schließlich vorbehalten, den Schlusspunkt zum 9:4 zu setzen.

Punkte für den TVD: Neuschl/ Schum und Bucher/ Mühl in den Doppeln sowie Neuschl, Pöschko (2), Schum, Bucher (2) und Mühl in den Einzeln.

Man of the Match: Thorsten Bucher

Sechs Partien stehen bis Saisonende noch aus und die Degginger Verantwortlichen können sich mit 11:9 Zählern und der frühzeitigen Gewissheit des Klassenerhalts bereits an die Planung der kommenden Saison machen. Der schmale Kader benötigt sowohl in der Breite als auch in der Spitze eine Auffrischung, um auch in der nächsten Spielzeit eine gute Rolle spielen zu können.

Weiter geht es am Samstag um 17 Uhr in heimischer Halle gegen den TSV Heiningen mit der letzten Begegnung vor der Faschingspause.

Ebenfalls ein Heimspiel hat der Nachwuchs des TVD: die Jugendmannschaft tritt um 14 Uhr zum Spitzenduell gegen die TG Donzdorf an und kann mit einem Erfolg auf Rang zwei vorrücken.

 

Ein Neuschl ist nicht genug

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Oliver Neuschl präsentierte sich in Galaform – zu einem Sieg hat es für die Tischtennis- Herren des TV Deggingen leider trotzdem nicht gereicht.

Bei der TSG Eislingen verlor man trotz guter Besetzung mit 5:9. Zwar fehlte Leistungsträger Martin Mühl, doch ansonsten waren bei den Deggingern alle Mann an Bord. Und es ging auch gut los: nach den Doppeln stand eine 2:1- Führung zu Buche, Oliver Neuschl baute diese auf 3:1 aus. In der Folge konnte in der ersten Einzelrunde aber nur noch Thorsten Bucher für seine Farben punkten, so dass der TVD zur „Halbzeit“ mit 4:5 in Rückstand lag. Neuschl schaffte zwar noch einmal den Ausgleich, doch am vorderen Paarkreuz war die Leistung sonst indiskutabel und auch dem Rest der Teams war kein weiterer Punktgewinn mehr vergönnt, sodass am Ende eine Pleite stand.

Punkte für den TVD: Neuschl/ Schum und Pöschko/ Bucher in den Doppeln sowie Neuschl (2) und Bucher in den Einzeln.

Dramatisch war diese Niederlage jedoch nicht, 9:9 Zähler bedeuten einen sicheren Mittelfeldplatz, der Klassenerhalt ist quasi gesichert.

Erfolgreich war auch die Jugendmannschaft der Degginger. Der Nachwuchs siegte, obwohl nur zu dritt angetreten, mit 6:2 bei der TG Donzdorf und belegt mit 10:6 Zählern einen erfreulichen dritten Rang.

Punkte für den TVD: Göser/ Banzhaf im Doppel sowie Göser (2), Banzhaf (2) und Zwisele in den Einzeln.

Schum mit Glanzleistung

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Es war ein tolles Turnier mit Eventcharakter – die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TV Deggingen zogen viele Teilnehmer an. Zum besten Spieler des Vereins kürte sich dabei Jürgen Schum, der die Einzelkonkurrenz gewann. Im Doppel setzten sich Martin Sebald und Hans Deigner durch.

Erst zum zweiten Mal fand das Turnier an einem Samstag statt, um mehr Zeit für die Ausspielung zu haben. Nach Anlaufschwierigkeiten im letzten Jahr gab der Erfolg den Organisatoren recht: sogar zwei externe Akteure, der ehemalige Spitzenspieler des TVD Martin Sebald (TTV Zell) und Alex Huber (TSGV Albershausen) nahmen teil. Es mussten zwei Gruppen gebildet werden, die beiden Erstplatzierten erreichten das Halbfinale. Dies gelang in überragender Manier Jürgen Schum als Gruppensieger, der Sebald in einer hochdramatischen Partie im Entscheidungssatz bezwang und auf Rang zwei verwies. Spannung auch in der anderen Gruppe: drei Spieler kämpften ums Weiterkommen, Uli Pöschko sicherte sich trotz einer Niederlage Platz eins, für Thorsten Bucher reichte es hingegen nicht ganz und er schied als Drittplatzierter nach der Vorrunde aus. Jürgen Schum knüpfte an seine Glanzleistungen mit starken Nerven an, siegte sowohl im Halbfinale im entscheidenden Satz als auch im Finale gegen Uli Pöschko, der seinerseits Martin Sebald in der Vorschlussrunde bezwang, und krönte sich zum verdienten Sieger.

Eine Überraschung gab es im anschließenden Doppelwettbewerb: die Favoriten Pöschko/Bucher unterlagen in der entscheidenden Partie völlig überraschend dem überragenden Martin Sebald an der Seite von Hans Deigner, die somit den Titel feiern durften. Dritte wurden Jürgen Schum und Christian Junginger. Auch der Nachwuchs war aktiv: den Vereinsmeistertitel der Jugend sicherte sich souverän und ohne Satzverlust Paul Göser vor Nico Banzhaf und Sebastian Zwisele.

Jahresbericht Tischtennis

Written by Thorsten Bucher. Posted in Tischtennis

Die letzte Saison verlief anfangs bei den aktiven TTlern des TVD sehr durchwachsen, denn die Liga war bis auf wenige Ausnahmen ziemlich ausgeglichen. Ziel war es deshalb wiederum, den Abstieg zu vermeiden. Zwei wichtige Siege zum Ende der Vorrunde brachten uns den vierten Tabellenplatz, wobei zwischen dem Tabellendritten und dem Schlusslicht zu Beginn der Rückrunde zeitweise insgesamt nur drei Punkte lagen. Mit weiteren Siegen in der Rückserie haben wir aber vorzeitig den Klassenerhalt geschafft. Am Ende konnten wir den vierten Rang der Vorrunde souverän verteidigen.

Durch den Abgang unseres Spitzenspielers Martin Sebald und den verletzungsbedingten Ausfall unseres TT-Urgesteins Erich Zelzer stehen wir vor einen schwierigen neuen Saison. Zu Gute kommt uns, dass es aufgrund der Spielklasseneinteilung mit einer Neunergruppe dieses Mal nur einen Absteiger geben wird. Durch zwei Siege in den „Endspielen“ gegen direkte Konkurrenten liegt man nach der Vorrunde mit 9:7 Zählern auf dem fünften Rang und sollte aller Abstiegssorgen ledig sein.

Auch der Tischtennis-Nachwuchs fühlt sich in der Halle wohl. Im Sommer wurden im Rahmen des Schülerferienprogrammes wieder die Tischtennis-Mini-Meisterschaften ausgetragen. Erfreulicherweise blieben ein paar jüngere Kids dabei und besuchen seitdem regelmäßig das Training. Nun gilt es, diese zu integrieren und zusammen mit den älteren Jugendlichen zu fördern, um später potentielle Kandidaten für die Aktivenmannschaft zu gewinnen.

Die Jugendmannschaft fightet derzeit in der Kreisliga B um die begehrten Punkte. Mit nur einer Niederlage nimmt sie aktuell einen tollen zweiten Rang ein.

Dadurch dass wir jetzt eine tolle Halle haben, kann die TT-Abteilung diverse Bezirksturniere, wie die Jugendrangliste oder auch die Senioren-Bezirksmeisterschaften ausrichten. Diese finden Anfang Januar statt, tolle Spiele auf hohem Niveau sind garantiert.

Auch das Gesellige kam bei der TT-Abteilung nicht zu kurz. Neben den bereits traditionellen Veranstaltungen (Weihnachtsfeier, Besenbesuch und Grillfest) gab es wieder den Ausflug ins europäische Ausland – heuer bereits zum zwölften Male. Über die Pfingstfeiertage ging es in die toskanische Hauptstadt Florenz, bestens bekannt als Kunst- und Kulturmetropole. Neben dem sportlichen Teil, einem Spiel gegen die starke Mannschaft von Tennistavolo Firenze, legte man auch wieder Wert auf eine umfassende Freizeitgestaltung. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie z.B. deren älteste Brücke, der Ponte Vecchio oder auch die Uffizien, eine der bedeutendsten Gemäldegalerien der Welt, standen ebenso auf dem Programm wie ein Ausflug ins Umland mit einem Besuch auf einem Weingut mitten im Chianti- Gebiet. Alles in allem war es wieder ein gelungener Trip und der nächste Ausflug ist bereits in Planung.