Huber sichert sich den Titel

Written by Manuel. Posted in Tischtennis

Endlich wieder ausgetragen seit zweieinhalb Jahren und gleich mit einer Premiere gestartet: die Tischtennisspieler des TV Deggingen und der Spvgg Reichenbach ermittelten nach Gründung der Spielgemeinschaft im letzten Jahr erstmals gemeinsam ihre Vereinsmeister. Acht Akteure waren der Einladung gefolgt und im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurde ihnen in sieben Partien konditionell einiges abverlangt.

Die Nase vorn hatte mit 6:1 Spielen Alexander Huber, der zwar dem zweitplatzierten Uli Pöschko mit 2:3 unterlag, dabei aber von dessen Niederlage, ebenfalls im Entscheidungssatz, gegen den viertplatzierten Thorsten Bucher profitierte und sich dank des besseren Satzverhältnisses zum Vereinsmeister krönte. Den dritten Platz auf dem Treppchen sicherte sich Achim Wolf mit 5:2 Siegen. Auf Rang fünf bis sieben folgten die Nachwuchsspieler Nico Banzhaf, Sebastian Zwisele und Daniel Jungfleisch, die Christian Junginger hinter sich ließen.

Anschließend folgte der Doppelwettbewerb, für den die vier Paare ausgelost wurden und der ebenfalls im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen wurde. In einem echten Finale sicherten sich Uli Pöschko und Nico Banzhaf im fünften Satz gegen Thorsten Bucher und Sebastian Zwisele den Titel. Der dritte Rang ging an Alexander Huber/Daniel Jungfleisch vor Achim Wolf/Christian Junginger. Nach dem gelungenen sportlichen Teil ließ man den Tag gemeinsam mit den restlichen Abteilungsmitgliedern im ebenfalls seit langer Zeit wieder stattfindenden Grillfest an der Halle am Mühlbach ausklingen.

Auch die Punktspielsaison erlebte bereits ihren Startschuss: für die SG Deggingen/Reichenbach ging es nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse zu Mitaufsteiger SSV Salach. In einem Spiel auf Augenhöhe unterlag man allerdings mit 5:9.

Punkte für die SGDR: Holzinger/Neuschl im Doppel sowie Holzinger, Schum, Huber und Bucher in den Einzeln.

Insbesondere Leistungsträger Martin Mühl dürfte sich nach dem Flop zum Auftakt möglichst schnell rehabilitieren und seine Farben schließlich zum Klassenerhalt führen wollen. Die erste Chance bietet sich gleich am Samstag um 18 Uhr in heimischer Halle beim Derby gegen den TV Altenstadt. Premiere feiert zur selben Zeit auch die neu gegründete zweite Herrenmannschaft, die insbesondere den Nachwuchsakteuren den Einstieg in den Aktivenspielbetrieb ermöglichen soll und am Samstag die TSG Eislingen erwartet. Ebenfalls wieder am Start in dieser Saison sind die Senioren Ü40, die ihre gewohnten Wochentagsspieltage Anfang Oktober beginnen.

Rhönradschnupperkurs – eine tolle Ferienaktion beim TV Deggingen

Written by Joachim Traub. Posted in TVD

Am vergangenen Wochenende wurde beim TV Deggingen ein besonderer Programmpunkt geboten: Die Familie Salomon unter der Federführung von Peter Salomon und Helferinnen und Helfern der DJK Göppingen führte für interessierte Kinder einen Rhönrad-Schnupperkurs durch. Dem Sportgerät, dass vor 100 Jahren in Ludwigshafen erfunden wurde, begegnet man nicht alle Tage. Entsprechend neugierig waren die Jungen und Mädchen, die sich in der Siegmund-Sporthalle eingefunden hatten. Nach einer Aufwärmphase durften sie unter der Anleitung von Salomon, der 2001 den Jugend-Weltmeistertitel auf dem Rhönrad erturnte, die Sportgeräte durch die Halle bewegen. Mit jeder Bahn, die sie das Rad in Bewegung hielten, stieg die Sicherheit im Umgang. Am Ende des tollen Tages stand die Faszination für dieses dynamische Sportgerät und die Erkenntnis, dass es aber noch weitere Trainingseinheiten braucht, um tolle Figuren im Rhönrad zu turnen.  Familie Salomon und den Helferinnen und Helfern der DJK Göppingen ein herzliches Dankeschön.

Abendsportfest und Werferabend – sportliche Highlights zu Ferienbeginn beim TV Deggingen

Written by Joachim Traub. Posted in TVD

Der letzte Schultag ist für Degginger Kinder ein Grund sich doppelt zu freuen: Die Sommerferien beginnen und am Sportgelände am Mühlbach findet das traditionelle Abendsportfest statt. Dabei messen sich die Kinder aus allen Abteilungen in den klassischen Leichtathletikdisziplinen Wurf, Weitsprung und Lauf. Daneben bestand die Möglichkeit seinen Bewegungsdrang auf dem weitläufigen Sportgelände auszuleben. Rund 90 Kinder waren dieses Jahr mit dabei und zeigen, dass es um den Nachwuchs beim TVD gut bestellt ist. Auch wenn die Platzierungen ermittelt wurden, waren am Ende doch alle Sieger. Jedes Kinder erhielt eine Urkunde überreicht und durfte sich vom reich bestückten Geschenketisch etwas aussuchen.

Im Anschluss fand auf dem Sportgelände wie in den vergangenen Jahren der Werferabend statt. Bei diesen ureigensten Disziplinen im Turnen galt es einen Schleuderball (1,5 kg) und einen „Stein“ (15 kg) so weit wie möglich zu werfen bzw. stoßen. Die beste Weite beim Schleuderball erreichte mit 40 m Mark Bucher, gefolgt von Martin Wagner (33m) und Sven Gehring (31,5 m). Mark Bucher erzielte beim Steinwerfen gemeinsam mit Markus Baumert mit einer Weite von 5,40 m den zweiten Platz. Sieger in dieser Disziplin mit einer Weite von 5,45m wurde Simon Dursch.

Zu Gast in Barcelona

Written by Manuel. Posted in Tischtennis

Sie sind längst zur Tradition geworden: Die Europa-Ausflüge der Tischtennisabteilung des TV Deggingen. Dieses Jahr stand die katalanische Hauptstadt Barcelona auf dem Plan. Trotz coronabedingten Ausfalls waren letztlich elf TVD´ler dabei. Ohne die eine Hälfte der Spielgemeinschaft, dem fehlenden Leistungsträger Martin Mühl, der Abwesenheit des für die Spiele zuständigen Cheforganisators und mangels katalanischer Bereitschaft, ein Spiel auszutragen, fand dieses Jahr leider zum ersten Mal kein internationales Kräftemessen statt. Dies soll aber eine einmalige Ausnahme bleiben.

Am Mittwochabend vor Fronleichnam kamen wir nach leichten Anlaufschwierigkeiten am Stuttgarter Flughafen endlich in der Mittelmeermetropole an. Nach ausgiebigem Abendessen wandelte man anschließend auf Ernest Hemingways Spuren und besuchte die älteste Kneipe Barcelonas, die für ihren Absinth bekannte Kneipe Marsella. Nach einem Gastgeschenk an die spanische Bevölkerung wurde am nächsten Tag eine Stadtrundfahrt absolviert und das Wahrzeichen der Stadt, die Kathedrale Sagrada Familia des Architekten Gaudi intensiv besichtigt.

Am Freitag ging es ans nahegelegene Meer zum Baden und die Gruppe bewies, dass es auch auf breitestem Schwäbisch möglich ist, sich gegen aufdringliche Strandverkäufer zur Wehr zu setzen. Anschließend fuhr man über das Yachthafengelände zum Parc de Montjuïc. Dort befindet sich auch das Olympiagelände von 1992.

Am Samstag teilte man sich etwas auf, um erneut ans Meer zu gehen bzw. die Heimstätte des FC Barcelona zu besichtigen. Anschließend traf man sich im Park Güell wieder, um einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt zu genießen.

Auch am Sonntag ging man getrennte Wege. Diesmal standen der Tibidabo mit seinem Freizeitpark, eine Hafenrundfahrt und das Aquarium Barcelonas auf dem Programm.Der letzte Tag endete bei einem Teil der Reisegruppe am Strand, bevor es am nächsten Morgen mehr oder weniger pünktlich wieder zurück ins noch wärmere Deutschland ging.

Insgesamt waren es sechs ereignisreiche und schöne Tage zwischen Tapas, Sangria, Paella und La Rambla. Man ist sich einig, dass es nächstes Jahr eine Neuauflage der Europareise geben soll.

 

Festwochenende des TV Deggingen

Written by Joachim Traub. Posted in TVD

Bei bestem Hochsommerwetter konnte der TV Deggingen letztes Wochenende sein Festwochenende begehen. Den Auftakt bildete die offizielle Einweihung des Fest- und Parkplatzes „Am Mühlbach“, der nach langen Planungen in den vergangenen Monaten fertiggestellt werden konnte. BM Weber wies in seiner Ansprache auf die Aufwertung hin, die das Sportgelände nun erfahren habe und dankte dem Turnverein für die gute Zusammenarbeit. Beim anschließenden Hock, der von der Musikkapelle Deggingen umrahmt wurde, übernahm der TVD die Bewirtung.

Am Samstag folgte der Tag der offenen Tür auf dem Sportgelände des Turnvereins. Die Besucher konnten sich bei einem Weißwurstfrühstück stärken, einem Spielparcours bewältigen, gegen einen Tischtennisroboter antreten oder sich am Stand der AOK den Allgemeinzustand der Wirbelsäule und Gelenke messen lassen. Am Nachmittag gab es eine Andacht anlässlich der 100jährigen Fahnenweihe und der 65jährigen Jugendfahnenweihe, bei der die Fahnen von Pfarrer Ehrlich und Pfarrerin Janke gesegnet wurden. den beiden Geistlichen herzlichen Dank dafür. 

 Es folgten Vorführungen der verschiedenen Aerobic-Gruppen, die jeweils mit großem Applaus bedacht wurden. Dazwischen konnten die Festteilnehmer ein Freundschaftsspiel zwischen dem TVD und dem FTSV Kuchen sehen, das der Turnverein für sich entscheiden konnte. Der offizielle Teil endete mit der Siegerehrung der Volleyballrunde des Turngau Staufens. Beim anschließenden geselligen Teil saß man bei guten Gesprächen und gut versorgt mit Speisen und Getränken bis zum Einbruch der Dunkelheit zusammen.

Die Feierlichkeiten wurden am Sonntag mit dem traditionellen Jubi-Brunch, bei dem langjährige und verdiente Mitglieder geehrt werden, beendet. In diesem Jahr konnten die Vorstände Erich Zelzer und Friedrich Wagner Claudia Bohrer, Klaus Maier und Elisabeth Schweizer-Maier für 25jährige Mitgliedschaft ehren. 40 Jahre sind Sybille Götz Dunja Moser, Gerlinde Wagner, Helmut Webinger, Ingrid Zier und Gisela Zimmermann Mitglieder im Turnverein. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Gerhard Bucher, Robert Bucher, Rainer Hagenmayer, Dieter Knaupp, Rudi Rauschmaier, Friedrich Wagner und Hans-Dieter Wagner geehrt. Und für eine beeindruckende 70-jährige Mitgliedschaft konnten Adolf Bucher und Ernst Stiehl eine Urkunde und ein Präsent entgegennehmen. In diesem Jahr gab es drei neue Ehrenmitglieder: Klara Müller, Maria Zimmermann und Johann Uidl gebührt diese Ehre. Sie haben über viele Jahre einen aufopfernden Einsatz für den Verein bei vielfältigen Aufgaben in den verschiedensten Funktionen erbracht. Herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten, besonders den neuen Ehrenmitgliedern. Nach den Ehrungen konnten sich die Mitglieder bei einem Mittagessen in geselliger Runde austauschen.