Huber sichert sich den Titel

Written by Manuel. Posted in Tischtennis

Endlich wieder ausgetragen seit zweieinhalb Jahren und gleich mit einer Premiere gestartet: die Tischtennisspieler des TV Deggingen und der Spvgg Reichenbach ermittelten nach Gründung der Spielgemeinschaft im letzten Jahr erstmals gemeinsam ihre Vereinsmeister. Acht Akteure waren der Einladung gefolgt und im Modus „Jeder gegen Jeden“ wurde ihnen in sieben Partien konditionell einiges abverlangt.

Die Nase vorn hatte mit 6:1 Spielen Alexander Huber, der zwar dem zweitplatzierten Uli Pöschko mit 2:3 unterlag, dabei aber von dessen Niederlage, ebenfalls im Entscheidungssatz, gegen den viertplatzierten Thorsten Bucher profitierte und sich dank des besseren Satzverhältnisses zum Vereinsmeister krönte. Den dritten Platz auf dem Treppchen sicherte sich Achim Wolf mit 5:2 Siegen. Auf Rang fünf bis sieben folgten die Nachwuchsspieler Nico Banzhaf, Sebastian Zwisele und Daniel Jungfleisch, die Christian Junginger hinter sich ließen.

Anschließend folgte der Doppelwettbewerb, für den die vier Paare ausgelost wurden und der ebenfalls im Modus „Jeder gegen Jeden“ ausgetragen wurde. In einem echten Finale sicherten sich Uli Pöschko und Nico Banzhaf im fünften Satz gegen Thorsten Bucher und Sebastian Zwisele den Titel. Der dritte Rang ging an Alexander Huber/Daniel Jungfleisch vor Achim Wolf/Christian Junginger. Nach dem gelungenen sportlichen Teil ließ man den Tag gemeinsam mit den restlichen Abteilungsmitgliedern im ebenfalls seit langer Zeit wieder stattfindenden Grillfest an der Halle am Mühlbach ausklingen.

Auch die Punktspielsaison erlebte bereits ihren Startschuss: für die SG Deggingen/Reichenbach ging es nach dem Aufstieg in die Bezirksklasse zu Mitaufsteiger SSV Salach. In einem Spiel auf Augenhöhe unterlag man allerdings mit 5:9.

Punkte für die SGDR: Holzinger/Neuschl im Doppel sowie Holzinger, Schum, Huber und Bucher in den Einzeln.

Insbesondere Leistungsträger Martin Mühl dürfte sich nach dem Flop zum Auftakt möglichst schnell rehabilitieren und seine Farben schließlich zum Klassenerhalt führen wollen. Die erste Chance bietet sich gleich am Samstag um 18 Uhr in heimischer Halle beim Derby gegen den TV Altenstadt. Premiere feiert zur selben Zeit auch die neu gegründete zweite Herrenmannschaft, die insbesondere den Nachwuchsakteuren den Einstieg in den Aktivenspielbetrieb ermöglichen soll und am Samstag die TSG Eislingen erwartet. Ebenfalls wieder am Start in dieser Saison sind die Senioren Ü40, die ihre gewohnten Wochentagsspieltage Anfang Oktober beginnen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Comments will be closed on October 19, 2022.